Singapur
 
Singapur
Einwohner
Essen und Trinken
Ausflüge

Wetter

Shopping
Urlaub
Hafen
Singapore Airlines
Airport
Formel 1
Hotels
Klima
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Singapur Währung

Die Währung in Singapur
 

Die offizielle Währung Singapurs ist der Singapur-Dollar. Die Scheine gibt es mit 2, 5, 10, 50, 100, 1.000 und 10.000 Dollar. Letztere bekommen normale Bürger eigentlich nicht zu Gesicht, da die 10.000 Dollar Note hauptsächlich bei Bankgeschäften eingesetzt wird. Die Scheine bestehen aus Polymer und haben anstelle eines Wasserzeichens ein bedrucktes transparentes Feld als Sicherheitsmerkmal. Die Scheine werden immer in verschiedenen Serien ausgegeben. Die aktuelle Serie ist die Porträt-Serie mit dem Porträt des ersten Präsidenten Singapurs, Inche Yusuf bin Ishaq, auf der Vorderseite. Vereinzelt findet man auch noch Scheine aus der vorhergegangenen Schiffsserie. Die Rückseite stellt Bilder der bürgerlichen Werte der Singapurer dar. Dazu zählen Bildung beziehungsweise Schule, Sport, Kunst, Jugend, Regierung und Wirtschaft. Die Münzen bestehen aus 5, 10, 20 und 50 Cent und 1 Dollar. Die erste Serie mit Tiermotiven erschien am 20. November 1967. Zwischen 1985 und 1987 wurde diese Serie von der zweiten Serie mit lokalen Bluemn- und Pflanzenmotiven abgelöst. Die Pflanzen und Blumen befinden sich auf der Vorderseite der Münze, während sich auf der Rückseite der Münze das Wappen Singapurs befindet.


Als Singapur 1965 seine Unabhängigkeit von Malaysia erlangte, bestand noch zwei weitere Jahre eine Währungsunion mit Malaysia und Brunei. Im Jahre 1967 ging diese jedoch auseinander, da sich die Länder in zentralen Fragen, wie zum Beispiel bezüglich der Zentralbank, nicht einig werden konnten. Obwohl die Länder daraufhin eigene Währungen entwickelten, galt aufgrund des Currency Interchangability Arrangement ein Wechselkurs mit 1 zu 2,40 Pfund Sterling. Der gemeinsame Wechselkurs führte dazu, dass bis 1973 die Währungen untereinander akzeptiert wurden. 1973 ergriff Malaysia die Chance aus dem Currency Interchangability Arrangement auszutreten. Seitdem akzeptieren Malaysia und Singapur jedoch immer noch die Währung des anderen. Der Wechselkurs des Singapur-Dollar und des Brunei-Dollar sind aneinander gekoppelt und selbst die Designs der Währungen ähneln sich sehr. Der Singapur-Dollar ist bis heute eine stabile Währung. Er zieht viele Anleger an und schaffte damit in Singapur ein wichtiges Finanzzentrum. Selbst Wirtschaftskrise meistert Singapur mit seiner Währung ohne größere Probleme. So erholte sich die Singapurer Wirtschaft wesentlich schneller von der Asienkrise, als seine Nachbarländer. Ebenso gelang es Singapur, die Weltwirtschaftskrise relativ unbeschadet zu überstehen.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Gardens by the Bay
Merlion
Flyer
Chinatown
Marina Bay Sands
Botanischer Garten
Clarke Quay
 
Sonstiges
Reisen
Sentosa
Zoo
Visum
Verhaltensregeln
Währung
Zeitverschiebung