Singapur
 
Singapur
Einwohner
Essen und Trinken
Ausflüge

Wetter

Shopping
Urlaub
Hafen
Singapore Airlines
Airport
Formel 1
Hotels
Klima
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Singapur Visum

Die Skyline in Singapur
 

Eine Einreise in den Stadtstaat Singapur ist bei touristischen bzw. geschäftlichen Aufenthalten unproblematisch möglich. Durch ein entsprechendes Abkommen besteht für Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland keine Visumspflicht bei der Einreise nach Singapur. Bei der Einreise erhalten Deutsche eine Aufenthaltsgenehmigung für die Dauer von 90 Tagen. Hierzu ist ein entsprechendes Formular am Flughafen auszufüllen, die sogenannte "Landing-Card". Eine Durchschrift wird bis zur Ausreise aus Singapur aufbewahrt.

Man sollte jedoch darauf achten, die entsprechende Aufenthaltsdauer nicht zu überschreiten, da dieser Verstoß gegen die Einreisebstimmungen mit hohen Geld- bzw. Haftstrafen in Ausnahmefällen sogar mit körperlichen Strafen (Prügelstrafe) geahndet wird. Festgestellt wird dies über die bereits angesprochene "Landig-Card" auf der ebenfalls der Tag der Einreise vermerkt ist. Sollte die Einreise auf dem Land- bzw. Seeweg erfolgen ist dieser Zeitraum auf 14 Tage eingeschränkt. In einem solchen Fall kann eine entpsrechende Verlängerung dieser Genehmigung beantragt werden.


Der vorliegende Reisepass sollte ab dem Tag der Einreise noch eine Gültigkeit von sechs Monaten besitzen. Kinder benötigen bei der Einreise ein eigenes Ausweisdokument. Hierbei werden auch vorläufig ausgestellte Reisepässe sowie Kinderreisepässe und vorläufig ausgestellte Kinderreisepässe anerkannt. Kinder können ebenso mit einem "alten Kinderausweis" einreisen, solange dieser am Tag der Einreise ebenfalls eine Gültigkeit von sechs Monaten besitzt. Die Buchungsbestätigung des Rück- bzw. Weiterfluges von Singapur ist ebenfalls eine Voraussetzung, die bei der Einreise in das asiatische Land vorliegen muss. Des Weiteren ein Nachweis über für den Aufethalt auseichende finanzielle Mittel.

Bei Schwangerschaft ist zu beachten, dass neben einem ärztlichen Attest auch ein sogenanter "Social Visit Pass" beantagt ist und vorliegt. Hierzu bietet des zuständige Konsular detaillierte Informationen. Ist ein Aufenthalt von mehr als drei Monaten geplant, muss zunächst ein Visum beantragt werden. Diese Beantagung gestaltet sich jedoch ohne einen entsprechenden Arbeitsvertrag als problematisch. Es wird empfohlen, den jeweiligen Arbeitgeber bzw. die Universität in das Antragsverfahren einzubeziehen, da diese sich mit den notwendigen Formailtäten auskennen. Des Weiteren sollte man sich hierfür mit der konsularischen Vertretung bzw. der Botschaft der Republik Singapur in Berlin in Verbindung. Bentrag werden sollt ein solches Visum bereits 1 - 2 Monate vor dem geplanten Aufenthalöt, damit es bei der Einreise vorliegt und es zu keinen Verzögerungen kommt.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Gardens by the Bay
Merlion
Flyer
Chinatown
Marina Bay Sands
Botanischer Garten
Clarke Quay
 
Sonstiges
Reisen
Sentosa
Zoo
Visum
Verhaltensregeln
Währung
Zeitverschiebung